07.02.2024: Rechte Orte in Leipzig

Ob Sicherheitsunternehmen, Kampfsportverein oder Burschenschaft – in Leipzig und Umgebung finden sich viele Orte, die Verbindungen in die rechtsextreme Szene aufweisen oder von dieser betrieben werden. Orte wie das Bushido Sportcenter im Leipziger Osten, in dem für den Angriff auf Connewitz verurteilte Neonazis trainieren und sich auf den Straßenkampf sowie für den politischen Umsturz vorbereiten, zeigen nur einen Ausschnitt der

Weiterlesen

03.02.2024: Postkolonialer Rundgang und Gespräch

Leipzig Postkolonial lädt zu einem Rundgang auf die Leipziger Baumwollspinnerei ein. Im Anschluss werden im Gespräch Erfahrungen um die Aufarbeitung der Kolonialgeschichte geteilt. 16:00 Uhr Treffpunkt im Foyer Leipzig Postkolonial lädt zu einem Rundgang ein, um sich mit Leipzigs Verflechtungen in die Kolonialwirtschaft des deutschen Kaiserreiches auseinanderzusetzen. Mit dem besonderen Fokus auf die Leipziger Baumwollspinnerei gehen sie der Frage auf

Weiterlesen

21.11.2023: Repatriation in Progress. Panel Discussion with Descendents and Experts from Transania

Descendants and experts from the Kilimanjaro-region in Tanzania will talk about their trip to Leipzig to visit their ancestors (human remains), personal belongings, and objects taken from their homeland during German colonial rule and now stored in the Ethnographic Collection Saxony (SES). The Chagga chief Mangi Meli had to hand over personal belongings on the day of his defeat by

Weiterlesen

18.10. Rechte Strukturen in und um Leipzig

Auch in Leipzig gibt es Neonazismus, Diskriminierung und rechte Strukturen. Ausgehend von der Vorstellung der Arbeit von chronik.LE wollen wir mit euch darüber ins Gespräch kommen. Thema werden unter anderen Parteien (AfD, Freie Sachsen), Subkultur (Kampfsport, Fußball) und rechtes Protestgeschehen sein. Die Veranstaltung ist als Vortrag geplant, der genug Raum für Nachfragen und Diskussion lässt. Vorkenntnisse sind nicht notwendig, eigene

Weiterlesen

18.10. Auf kolonialen Spuren durch Leipzig – Ein postkolonialer Stadtrundgang

Leipzig Postkolonial lädt zu einem Rundgang durch Leipzig ein, um sich mit den kolonialen Spuren in unserem Stadtbild und Alltag auseinanderzusetzen: der Clara-Zetkin-Park, der Leipziger Zoo, das Grassi-Museum, die Universität Leipzig – all diese Institutionen weisen eine Verbindung zur historischen Epoche des Kolonialismus auf. Wir wollen dabei Fragen nachgehen wie bspw. „Wie hängen Rassismus und globale Ungleichheit mit der deutschen

Weiterlesen

Radtour: Rechte Strukturen und Vorfälle in Leipzig

Auch in Leipzig gibt es Neonazismus, Diskriminierung und rechte Strukturen. Ausgehend von der Vorstellung der Arbeit von chronik.LE wollen wir diese Phänomene im Rahmen einer Radtour gemeinsam mit euch erkunden. Themen werden unter anderem rechtes Protestgeschehen, Propagandaaktivitäten und rechte Morde sein. Die Strecke beträgt circa sieben Kilometer.Wann: Sonntag, 17.09. | 13:00 UhrWo: Brunnen am Richard-Wagner-Platz, 04109 LeipzigDie Veranstaltung findet in

Weiterlesen

Die extreme Rechte im Kampfsport

Mit Robert Claus (Autor “Ihr Kampf. Wie Europas extreme Rechte für den Umsturz trainiert”) und Steven Hummel (Politikwissenschaftler, RLS Sachsen, chronik.LE)Eine Veranstaltung der Rosa Luxemburg Stiftung Sachsen in Kooperation mit chronik.LE und dem SportKlub SüdZahlreiche Personen der extremen Rechten trainieren Kampfsport, einige auf einem professionellen Niveau. Ein allgemeiner Fitnessboom in der Gesellschaft sowie beim Kampfsport vertretene Männlichkeitsvorstellungen spielen dabei eine

Weiterlesen

Finissage „Colonial Memory: ReTelling DOAA“

Auf der „Deutsch-Ostafrikanischen Ausstellung“ (DOAA) im Jahr 1897, anlässlich der "Sächsisch-Thüringischen Industrie- und Gewerbeausstellung" (STIGA), wurden in Leipzig 47 Ostafrikaner*innen zur Schau gestellt. Die Herabsetzung und Rassifizierung Schwarzer Menschen waren bewusste Strategien zur Legitimierung der Kolonialmacht. Das Bündnis Colonial Memory ReTelling DOAA hat sich aus Vertreter*innen des ISD Leipzig, des Kollektivs diversif, der AG Postkolonial sowie Einzelpersonen gebildet, um die

Weiterlesen

Führung durch die Ausstellung „Colonial Memory: ReTelling DOAA“ (BIPoC only)

Samir und Ras vom Bündnis 'Colonial Memory: ReTelling DOAA' führen durch die Ausstellung und öffnen im Anschluss den Raum für eine emotionale Auseinandersetzung der Ausstellungsthemen wie Kolonialismus, koloniale Kontinuitäten, Rassismus und Identität. Wann: Samstag, 04.02. | 14:00-18:00 Uhr Wo: Galerie für Zeitgenössische Kunst | Karl–Tauchnitz–Str. 9–11, 04107 Leipzig Anmeldung unter ras.yohannes@posteo.de Instagram: https://www.instagram.com/retelling_doaa

19.01. Release Leipziger Zustände 2023

Die Dokumentationsplattform chronik.LE präsentiert die mittlerweile achte Ausgabe der "Leipziger Zustände". Diese alle zwei Jahre erscheinende Broschüre bietet einen Überblick zu rechten Strukturen und Diskriminierung in der Region Leipzig. In der aktuellen Broschüre beschäftigt sich eine Vielzahl von Autor*innen auf 108 Seiten mit den Themenkomplexen historische Kontinuitäten; Rassismus; extreme Rechte; Verschwörungsideologien, Antisemitismus & Islamismus; Antifeminismus sowie Dokumentation & Praxis. Die

Weiterlesen

02.11. Rechts rockt Staupitz

Seit 2008 finden im Alten Gasthof im Torgauer Ortsteil Staupitz RechtsRock-Konzerte, also Veranstaltungen von Neonazis für Neonazis, statt. Bei diesen Konzerten wird der Hass auf alles und jeden der*die nicht in das Weltbild von Neonazis passt besungen, Propaganda verbreitet, sich vernetzt und auch Geld verdient. Die Kombination aus Besitzverhältnis der Immobilie, dem langen Zeitraum des Bestehens sowie die Anzahl und

Weiterlesen

21.10. Auf kolonialen Spuren durch Leipzig – Ein postkolonialer Stadtrundgang

Leipzig Postkolonial lädt zu einem Rundgang durch Leipzig ein, um sich mit den kolonialen Spuren in unserem Stadtbild und Alltag auseinanderzusetzen: der Clara-Zetkin-Park, der Leipziger Zoo, das Grassi-Museum, die Universität Leipzig – all diese Institutionen weisen eine Verbindung zur historischen Epoche des Kolonialismus auf. Wir wollen dabei Fragen nachgehen wie bspw. „Wie hängen Rassismus und globale Ungleichheit mit der deutschen

Weiterlesen