Was ist chronik.LE?

chronik.LE ist eine Plattform zur Dokumentation faschistischer, rassistischer und diskriminierender Vorfälle in der Stadt Leipzig sowie den Landkreisen Leipzig und Nordsachsen. Auf der Webseite www.chronikLE.org veröffentlichen wir diese Ereignisse. Die Online-Chronik bildet die Grundlage für Analysen und Broschüren wie die „Leipziger Zustände“. Gegenstand der Dokumentation sind Handlungen, die maßgeblich aus Ideologien der Ungleichwertigkeit heraus motiviert sind. Wir zählen hierzu v.a. Rassismus, Antisemitismus, Sexismus und Sozialdarwinismus.

Meldet Vorfälle bei uns!

Wir sind immer auf Zuarbeiten und Beobachtungen angewiesen. Meldet uns diskriminierende Vorfälle und neonazistische Aktivitäten! Sowohl wenn ihr direkt davon betroffen seid als auch wenn ihr Zeug_in davon wurdet. Es gibt dabei keine zu unwichtigen, zu alltäglichen Erlebnisse: Auch das neue Hakenkreuz an der Bushaltestelle oder der rassistische Spruch in der Straßenbahn sind für uns dokumentierenswert.

Kontakt und Vorfälle melden

Podcast-Folge 31: Hält die (kommunale) Brandmauer?

/ Mai 5, 2024

Massenhafte Abschiebepläne für Menschen mit Migrationshintergrund? Das hat zuletzt bundesweit sowohl für Entsetzen als auch für viele Demos gegen Rechts gesorgt. Lautstark wird auch von den etablierten Parteien eine Brandmauer gegen AfD und Co. propagiert. Doch steht und hält diese Brandmauer wirklich? Steven Hummel und Anika Taschke von der Rosa Luxemburg Stiftung haben das erforscht, und zwar für die kommunalpolitische

Weiterlesen

weiterlesen

Aus der Chronik: April 2024

/ April 30, 2024

Im April 2024 haben wir bisher 7 Ereignisse in der Stadt Leipzig, dem Landkreis Leipzig sowie dem Landkreis Nordsachsen dokumentiert. Darunter finden Propagandadelikte, aber auch eine Bedrohung sowie eine verschwörungsideologische Veranstaltung. Im gesamten Jahr 2024 haben wir bereits 82 Ereignisse dokumentiert. Aus der Chronik: April 2024 26.04. Bedrohung nach Abreißen von rechten Lok-Stickern in Stötteritz https://chronikle.org/ereignisse/bedrohung-nach-abreissen-von-rechten-lok-stickern-in-stoetteritz 23.04. Gedenktafel für Karl-Heinz

Weiterlesen

weiterlesen

Podcast-Folge 30: Brüche und Kontinuitäten im Erinnern. Die Riebeckstraße 63

/ April 6, 2024

In dieser Folge geht es um konkretes Erinnern an Regime und Insititutionen der Unterdrückung. Dafür haben wir die Riebeckstraße 63 in Leipzig besucht: Ein Gebäudekomplex, an dem über 100 Jahre Geschichte unterschiedlicher Unrechtsregime zusammenkommen. Diente die Riebeckstraße 63 zunächst als Arbeitsanstalt, wurde sie in der NS-Zeit zu einem Dreh- und Angelpunkt der Infrastruktur der Deportationen und in der DDR schließlich zu einer der berüchtigten „Tripperburgen“.

weiterlesen

Aus der Chronik: März 2024

/ März 31, 2024

Im März 2024 haben wir bisher 12 Ereignisse in der Stadt Leipzig, dem Landkreis Leipzig sowie dem Landkreis Nordsachsen dokumentiert. Darunter finden sich zahlreiche Propagandadelikte, sowie Anfeindungen gegen eine Kundgebung in Wurzen. Im gesamten Jahr 2024 haben wir bereits 60 Ereignisse dokumentiert. Aus der Chronik: März 2024 23.03. Neonazi-Graffiti an „Wall of Fame“ in Paunsdorf https://chronikle.org/ereignisse/neonazi-graffiti-an-wall-of-fame-in-paunsdorf 12.03. AfD stellt „Ideen

Weiterlesen

weiterlesen

Der III. Weg in Leipzig und Umgebung

/ März 12, 2024

Seit Frühjahr 2023 haben die Aktivitäten des III. Wegs in der Region Leipzig stark zugenommen. Die in der Stadt bis dahin kaum in Erscheinung getretene neonazistische Partei versucht vorwiegend in östlichen Stadtteilen sowie der nordsächsischen Stadt Taucha Fuß zu fassen. Wir blicken in diesem Dossier auf die Partei, ihre ideologischen Hintergründe und lokalen Aktionsfelder Der III. Weg: eine aktivistisch-neonazistische Partei Die

Weiterlesen

weiterlesen

Podcast-Folge 29: Erinnerungskulturen in Nordsachsen

/ März 3, 2024

Wie wir uns auf die Vergangenheit beziehen, an was wir uns erinnern und an was nicht – all das prägt auch die Gegenwart und unseren Bezug auf Politik und Gesellschaft. Dounia Ablali und Richard Buchner haben dazu geforscht, wie es um die Erinnerungskulturen in Nordsachsen steht und darüber einen Artikel in den Nordsächsischen Zuständen Spezial von chronik.LE und der Amadeu Antonio Stiftung veröffentlicht. Welche Orte und Praktiken des Erinnerns gibt es hier vor Ort? Und in welchem Verhältnis steht dabei die Auseinandersetzung mit dem NS und die mit der DDR? Welche staatlichen, antifaschistischen, konservativen und rechte Akteure spielen dabei eine Rolle? Darüber sprechen wir auch mit Jonas Kühne, der sowohl in der Sächsischen Landesarbeitsgemeinschaft zur Auseinandersetzung mit dem Nationalsozialismus als auch in der Gedenkstätte für Zwangsarbeit Leipzig aktiv ist.

weiterlesen

Aus der Chronik: Februar 2024

/ Februar 29, 2024

Im Februar 2024 haben wir bisher 21 Ereignisse in der Stadt Leipzig, dem Landkreis Leipzig sowie dem Landkreis Nordsachsen dokumentiert. Darunter finden sich zahlreiche Propagandadelikte, unter anderem mit Bezug zur neonazistischen Kaderpartei „Der III. Weg“ Die Ereignisse im Überblick: 26.02.  Erneut Schriftzüge des III. Wegs in Reudnitz und Anger-Crottendorf https://chronikle.org/ereignisse/3-weg-schmiere-in-anger-crottendorf 23.02.  Hakenkreuz in der Witzgallstraße https://chronikle.org/ereignisse/hakenkreuz-in-der-witzgallstrasse 22.02.  III.-Weg-Schriftzüge in Reudnitz

Weiterlesen

weiterlesen

Podcast-Folge 28: Antiromaismus in Torgau Nordwest

/ Februar 4, 2024

Torgau Nordwest macht immer wieder negative Schlagzeilen. Dabei ist die Berichterstattung über Lärm, Müll und Drogen von rassistischen und antiroamistischen Ressentiments geprägt und geht vielfach an den tatsächlichen Herausforderungen vorbei. Zusammen mit dem Geografen Dominik Intelmann sprechen wir über die Geschichte Torgau Nordwests von der Prestige-Platte bis zum „Problemviertel“ und schauen, wie das mit schlechten Wohnungen und prekären Arbeitsbedingungen in

Weiterlesen

weiterlesen

Aus der Chronik: Januar 2024

/ Januar 31, 2024

Im Januar 2024 haben wir bisher 15 Ereignisse in der Stadt Leipzig, dem Landkreis Leipzig sowie dem Landkreis Nordsachsen dokumentiert. Darunter finden sich zahlreiche Propagandadelikte, aber auch Anfeindungen und Bedrohungen. Die Ereignisse im Überblick: 28.01. Zahlreiche AfD- und Hakenkreuz-Graffiti in Oelzschau geschmiert https://chronikle.org/ereignisse/zahlreiche-afd-und-hakenkreuz-graffiti-in-oelzschau-geschmiert 27.01. Fotos von Überlebenden des Holocaust geschändet https://chronikle.org/ereignisse/fotos-von-ueberlebenden-des-holocaust-geschaendet 25.01. Aktion Ost-Sticker in Markkleeberg um Bahnhofsbereich geklebt https://chronikle.org/ereignisse/aktion-ost-sticker-in-markkleeberg-um-bahnhofsbereich-geklebt

Weiterlesen

weiterlesen

Pressemitteilung 25.01.2024: Analyse extrem rechter Strukturen. Broschüre „Nordsächsische Zustände Spezial“ veröffentlicht

/ Januar 25, 2024

Das Dokumentationsprojekt chronik.LE und das Projekt debunk der Amadeu Antonio Stiftung Sachsen veröffentlichen gemeinsam die Broschüre „Nordsächsische Zustände Spezial. Ein Bericht zu rechtsextremen Strukturen und Verschwörungsideologien“. Die Broschüre steht ab sofort auf der Webseite der beiden Organisationen zum kostenlosen Download zur Verfügung und wird an verschiedenen Stellen in Nordsachsen gedruckt ausliegen. In drei Kapiteln widmet sich die Broschüre der extremen Rechten,

Weiterlesen

weiterlesen