Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

05.09.: Herbstkurs – Kritische Theorie des Geschlechterverhältnisses

5. September | 18:00 20:00

In ihrer Studie über feministische Perspektiven auf die Kritische Theorie rekonstruiert die Soziologin Barbara Umrath u. a. die Schriften Theodor W. Adornos, Max Horkheimers, Herbert Marcuses sowie Erich Fromms. Entlang der drei thematischen Felder Geschlecht, Familie und Sexualität formuliert sie eine materialistische Kritik des modernen Geschlechterverhältnisses, die sie als integralen Bestandteil einer dialektischen Gesellschaftstheorie stark macht.

Mit ihrer Arbeit entwickelt Umrath einerseits Einwände gegen bestimmte Lesarten der Kritischen Theorie durch die Geschlechterforschung und regt zu deren erneuter feministischer Aneignung an. Gleichzeitig bearbeitet sie mit ihrer Forschung ein Grundproblem in der gegenwärtigen Neigung Kritische Theorie zu interpretieren: Dass Formen vergeschlechtlichter Herrschaft sowie Fragen der gesellschaftlichen Reproduktion nach wie vor als Nebenschauplätze einer „allgemeinen Theorie“ der Gesellschaft behandelt werden.

In unserem zweiten Sommerkurs zur Kritischen Theorie des Geschlechterverhältnisses wollen wir uns diesen Themen widmen, Originaltexte lesen und sie entlang von Umraths Rekonstruktion diskutieren. Im Anschluss an den Kurs findet ein Workshop statt, in dem mit der Autorin Fragen nach Aktualität und Emanzipationsperspektive eines solchen theoretischen Zugangs nachgegangen wird.

Termine:

  • Montag, 05.09. | 18:00 – 20:00 Uhr
  • Samstag, 10.09. | 13:00 – 16:00 Uhr
  • Samstag, 17.09. | 13:00 – 16:00 Uhr
  • Samstag, 24.09. | 13:00 – 16:00 Uhr
  • Samstag, 01.10. | 13:00 – 16:00 Uhr

Anmeldungen unter: abendschule@engagiertewissenschaft.de. Die Teilnahme ist kostenlos und nach Geschlecht quotiert. Wir haben Lust auf eine empathische und fragende Diskussionsatmosphäre.

Die Veranstaltungsreihe ist eine Kooperation zwischen der Abendschule für historisch-politische Bildung und Weiterdenken-Heinrich-Böll-Stiftung Sachsen.

Abendschule für historisch-politische Bildung

Share this Post