Crowdfunding für Podcast “Bei uns doch nicht!”

/ November 16, 2021

chronik.LE dokumentiert faschistische, rassistische und diskriminierende Ereignisse in Leipzig sowie den beiden umliegenden Landkreisen. Auf der dazugehörigen Website www.chronikLE.org wurden seit der Gründung 2009 bereits mehr als 4.200 Ereignisse dokumentiert. Daneben geben wir regelmäßig die Broschüre “Leipziger Zustände” heraus, welche vertiefte Einblicke und Analysen zu rechten Strukturen bietet, aber auch Betroffenenperspektiven vermitteln soll. Der Gedanke hinter dem Projekt: Nur wer sich auskennt, kann auch wirksam gegen Neonazis, Rassismus und Diskriminierung vorgehen.

Seit Mai 2021 ergänzt der Podcast “Bei uns doch nicht” das Angebot von chronik.LE. Es geht darum, die Arbeit von chronik.LE niedrigschwellig auch als Hörstück zugänglich zu machen, um noch mehr Menschen zu erreichen und damit mehr zivilgesellschaftliches Engagement zu erwirken. Jede Folge des Podcasts widmet sich daher in ca. 60 Minuten einem ausgesuchten inhaltlichen Schwerpunkt. Hier erklären die Moderatorinnen Anna & Eva zusammen mit ausgewählten Interviewpartner_innen politische Zusammenhänge und machen Betroffenenstimmen hörbar. Dabei ging es bereits um so unterschiedliche Themen wie sexualisierte Gewalt und Feminizide, rechte Strukturen in deutschen Sicherheitsbehörden oder neonazistische Netzwerke im Kampfsport. In der Rubrik Aktuelles berichtet der Podcast außerdem von dokumentierten Ereignissen des vergangenen Monats.

Der Podcast “Bei uns doch nicht!” steht wie auch das restliche Angebot von chronik.LE kostenfrei im Internet zur Verfügung. Zu finden ist der Podcast auf Spotify und Mixcloud. Außerdem werden die Folgen bereits von einigen freien Radios ausgestrahlt.

Um eine Weiterarbeit finanzieren zu können, sind die Podcastmacherinnen – ebenso wie chronik.LE – auf Spenden angewiesen: Hier geht’s zum Crowdfunding bei Betterplace

Share this Post