Rest der Welt

09.08.: Völkische Landnahme - Vortrag und Diskussion mit Andrea Röpke

Sie pflegen Gutshöfe in der niedersächsischen Heide, kaufen Anwesen in mecklenburgischen Gemeinden, betreiben ein Rittergut und Landschlösser in der sachsen-anhaltinischen Provinz, bewirtschaften Bauernhöfe im sächsischen Freistaat oder hüten Kinder in Ostwestfalen. .: Weiterlesen

07.08.: Voll die Zone hier. Aspekte einer Transformationsgeschichte Ostdeutschlands - Vortrag und Diskussion mit Leon Sanger

In der Debatte um das Ende der Kohleförderung kommen in Ostdeutschland ganz andere Themen auf den Tisch.
Nach der Wiedervereinigung haben im Osten viele Menschen einen Verlust ihres Arbeitsplatzes und einer Sozialisation
erlebt, in der körperliche Arbeit eine zentrale Rolle der Sinnstiftung bildete. .: Weiterlesen

06.08.: Ewig rauschen die Wälder - Vortrag und Diskussion mit Peter Bierl

Zurück zur Natur und Bewahrung der Heimat gehören zu den Motiven der Umweltbewegung seit dem Kaiserreich.
Natur wird romantisch idealisiert oder als ewige, unver-änderliche Konstante gezeichnet, deren Gesetzen sich der Mensch zu unterwerfen hat. Dabei geht es nicht um die Schwerkraft, sondern Vorstellungen von Kampf ums Da-sein, Auslese und Ausmerze. .: Weiterlesen

06.08.: Politische Ökologie der extremen Rechten - eine europäische Perspektive. Vortrag und Diskussion mit Bernadette Barth und Irma Allen

Ob fossiler Faschismus oder ökologischer Nationalismus – die ökologische Dimension rechter Politik ist eng verbunden mit deren ökonomischen und sozial-gesellschaftlichen Kernthemen wie Konservativismus und Anti-Migration. .: Weiterlesen

05.08.: Weniger Klimawandel durch weniger Menschen? Feministische Kritik an Bevölkerungspolitik - Vortrag und Diskussion mit Susanne Schultz und Daniela Gottschlich

Wer davon spricht, dass die Erde „überbevölkert“ sei, sagt damit zugleich, dass es zu viele Menschen gebe. Doch welche Menschen sind zu viel? Wer bestimmt die Kriterien dafür? Und welche Maßnahmen folgen aus einer solchen These? Die Forderung nach Bevölkerungskontrolle lässt sich auch von Akteur*innen aus dem Umweltbereich hören. .: Weiterlesen

05.08.: Die Klimaschmutz-Lobby: Wie Klimaleugner, Neue Rechte und neoliberale Thinktanks gemeinsam für eine fossile Weltordnung im 21. Jahrhundert kämpfen - Vortrag und Diskussion mit Susanne Götze

Klimawandelskeptiker und Lobbyisten der Fossilindustrie sind nicht nur in den USA aktiv, sondern auch in Europa. Ihr Ziel: Klimaschutzgesetze torpedieren, die Verbrennung fossiler Rohstoffe fördern und die Staaten dazu bewegen, aus dem Pariser Weltklimaabkommen auszusteigen. .: Weiterlesen

03.08.: Klimawandelleugnung und maskulistischer Antifeminismus - Vortrag und Diskussion mit Andreas Kemper

Es fällt auf, dass viele der rechten Parteien wie bspw. die AfD den menschengemachten Klimawandel leugnen. Insbesondere sind es dort antifeministische Gruppierungen, die zur Leugnung beitragen. Tatsächlich zeigen ältere Organisationen wie die „Autofahrerpartei“ und die Diesel-Kampagne der AfD, dass bestimmte Formen von Männlichkeit unumschränkten Zugriff auf Energie einfordern. .: Weiterlesen

04.07.: Diskussion: Vom Gebrauchsgut zum Anlageobjekt Zur Ökonomisierung von Wohnraum, Dresden

In deutschen Großstädten explodieren die Miet- und Eigentumspreise. Insbesondere Großstädte wie Frankfurt, Berlin, Hamburg, Köln und München sind gegenwärtig von einer Kauflust privater und institutioneller Investoren geprägt. .: Weiterlesen

03.07.: Vortrag: Agrar-Atlas: Daten und Fakten zur europäischen Landwirtschaft, Dresden

Der Agrar-Atlas zeigt, dass kaum etwas von den fast 60 Milliarden Euro, die die EU jährlich für die europäische Landwirtschaft ausgibt, für gesunde Lebensmittel, den Schutz von Umwelt, Klima und Biodiversität oder den Erhalt von kleinen und mittleren Betrieben verwendet wird.

Im Gegenteil, von 80 Prozent der Gelder profitieren nur 20 Prozent der Betriebe. .: Weiterlesen

03.07.: Vortrag: "Outside the box" - Rassismuserfahrungen und Empowerment von Schüler*innen of Color, Dresden

Ringvorlesung “Inklusive Schule in der Migrationsgesellschaft: Handelnde Teilhabe für alle, aber wie?”
Dresden

Gastvortrag von
Toan Quoc Nguyen
freiberuflicher (Organisations)Berater, Coach und Bildungsreferent

Der Vortrag basiert vornehmlich auf der gleichnamigen Doktorarbeit, welche in einer qualitativen Erhebung Rassismus- Erfahrungen von Schüler*innen sowie ihre Handlungs- .: Weiterlesen

Syndicate content