31.10.: Diskussions-Veranstaltung: "Black Feminism"

19:00 Uhr, Leipzig, Casablanca/Bäckerei (Josephstr. 12)

Wir laden euch herzlich ein zur ersten Veranstaltung unserer neuen Vortragsreihe. Es geht los mit Larissa Nägler (Sozialpsychologin, ISD Leipzig) und Jenifa Simon (Filmemacherin, Aktivistin).

In ihrem Vortrag geben sie eine kurze Einführung in das Thema "SchwarzerFeminismus". Auf sozial-gesellschaftlicher Ebene wollen sie offen undkritisch zur Diskussion stellen, weshalb die Geschichte des Feminismustrotz angestrebter Befreiung und Emanzipation nicht die Geschichte allerist und warum die Stimmen Schwarzer Frauen* noch immer viel zu oftunsichtbar bleiben.In diesem Zusammenhang erläutern sie die grundlegende Idee derIntersektionalitäts-Theorie, veranschaulicht am Beispiel desIntersektionellen Feminismus. Um ihre theoretischen Ausführungen zuerläutern, werden sie einen möglichst praktischen Einblick in dieintersektionelle Diskriminierung Schwarzer Frauen* geben. Hierzupräsentieren sie aktuelle Beispiele, die zeigen, wie ein postkolonialesRollenverständnis die intersektionelle Diskriminierung Schwarzer Frauen*in den gegenwärtigen Medien fortführt. Als Gegengewicht hierzupräsentieren sie vergangene sowie aktuelle Beispiele emanzipatorischerSchwarzer Frauen*bewegungen.
Im Anschluss wird es Raum für Fragen und eine Diskussion geben. Wir freuen uns auf einen interessanten Abend mit euch.

Eine Veranstaltung von: AG Postkolonial (Engagierte Wissenschaft e.V.)

Weitere Infos unter: http://www.leipzig-postkolonial.de