16.05.: Diskussion/Vortrag: Vertragsarbeit in der DDR. Ein Gespräch

Reihe: Poko-Café

Leipzig
Raum wird in Kürze bekannt gegeben
04365 Leipzig

16.05.2019, 19:00 - 21:00 Uhr

Gespräch
Mit Ibraimo Alberto (erster schwarzer Ausländerbeauftragter 1990 in Schwedt)
Eine Veranstaltung der AG Postkolonial des Engagierte Wissenschaft e.V. in Kooperation mit der RLS Sachsen
Genauer Ort in Kürze unter: www.sachsen.rosalux.de

Offiziell waren Vertragsarbeiter*innen, die ab den 1960er Jahren in die DDR kamen, "Freunde". Sie sollten hier eine Ausbildung erhalten, um anschließend beim Aufbau ihrer Heimatländer, den sozialistischen Bruderstaaten, zu helfen. Die Wirklichkeit sah jedoch ganz anders aus. Ibraimo Alberto erzählt in einem Gespräch über rassistische Erfahrungen, enttäuschte Erwartungen und bis heute anhaltende Schwierigkeiten.