09.07.: Vortrag/Diskussion - Absolute Gegenwart #11 - Jan Völker: "Das demokratische Subjekt und die Korruption der Zeit"


Am 9. Juli 2015 um 20 Uhr findet die elfte und letzte Veranstaltung im Rahmen der Veranstaltungsreihe ABSOLUTE GEGENWART im Institut für Zukunft Leipzig statt. Im Anschluss wird es eine Abschlussparty geben!

Jan Völker:
Das demokratische Subjekt und die Korruption der Zeit

 “Absolut ist unsere Gegenwart in Hinsicht auf die Zirkulation der Dinge und der Meinungen, in Bezug auf die Herrschaft der allgemeinen Äquivalenz. An diese Gegenwart ist die Frage zu richten, ob in ihr überhaupt noch eine Zeit stattfindet oder ob der demokratische Fetisch der Zirkulation nicht vielmehr die Angst vor der Zeit anzeigt. Zeit ist an das Unmessbare geknüpft, an die subjektive Erfahrung des Inäquivalenten. Gegen das Unmessbare aber setzt die Ideologie der demokratischen Zirku­lation eine reine Gegenwart ohne Zeitkörper. In dieser Zeitlosigkeit der Gegenwart zirkuliert das liberale demokratische Subjekt: sein Effekt ist die Korruption der Zeit, und sein Fetisch – die gegenwärtige, einheitliche Gleichzeitigkeit der Dinge und der Meinungen – markiert heute den Platz der Ideologie.”

JANLKER ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Kunst­wissenschaft und Ästhetik an der Universität der Künste Berlin, Visiting Lecturer am Bard College Berlin und regelmäßig als Gastdozent am Institute of Philosophy, Scientific Research Centre in Ljubljana. Publikationen u.a.: “Ästhetik der Lebendigkeit. Kants dritte Kritik” (2011), “Neue Philosophien des Politischen zur Einführung (Laclau, Lefort, Nancy, Rancière, Badiou)” (2012, mit Uwe Hebekus).

Im Anschluss: music all night long
mit: SRA (KreV/IFZ Crew) und B.Baumer (KreV)

Veranstaltungsort: Institut für Zukunft, An den Tierkliniken 38-40, 04103 Leipzig

Weitere Informationen auf den Seiten der AG Ästhetische Theorie und unter www.absolute-gegenwart.de.