Vortrag

Theatergrauzonen: Mehr Menschenfeindlichkeit auf die Bühne?

10
Mo 06.2013
20:00 Uhr

Podiumsdiskussion über Theater, Neonazismus und die Grenzen des Realismus

Montag, 10.06.13, 20 Uhr, Schaubühne Lindenfels, Karl-Heine-Straße 50
Eine Veranstaltung des Forums für kritische Rechtsextremismusforschung (FKR)

Nach der Premiere vom „Nazistück” im Februar 2013 im Leipziger Spinnwerk (der theaterpädagogischer Bühne des Centraltheaters) wird das Stück kurzfristig abgesetzt. Begründung: Die Intendanz des Centraltheaters kritisiert, dass keine „hinlängliche künstlerische Reflexion, noch eine unmissverständliche Distanz zum Gegenstand” existiert.

.: Weiterlesen

THEATER/DENKEN #2

24
Mi 04.2013
17:30 Uhr

An zwei Tagen im April veranstaltet Engagierte Wissenschaft e.V. (AG Ästhetische Theorie) in Kooperation mit dem Centraltheater Leipzig und der Universität Leipzig unter dem Titel “THEATER/DENKEN” Diskussionsrunden und Performances, die sich mit Adornos Ästhetik und Tendenzen des Gegenwartstheaters auseinandersetzen. Damit schließt die AG Ästhetische Theorie an ihre Auseinandersetzung mit Adornos Kunst-Philosophie im vergangenen Frühjahr/Sommer an.

.: Weiterlesen

THEATER/DENKEN #1

23
Di 04.2013
17:30 Uhr

An zwei Tagen im April veranstaltet Engagierte Wissenschaft e.V. (AG Ästhetische Theorie) in Kooperation mit dem Centraltheater Leipzig und der Universität Leipzig unter dem Titel “THEATER/DENKEN” Diskussionsrunden und Performances, die sich mit Adornos Ästhetik und Tendenzen des Gegenwartstheaters auseinandersetzen. Damit schließt die AG Ästhetische Theorie an ihre Auseinandersetzung mit Adornos Kunst-Philosophie im vergangenen Frühjahr/Sommer an.

.: Weiterlesen

Extrem elitär? – Sarrazin und der Rassismus „von oben“

07
Do 02.2013
19:00 Uhr

Vortrag: Extrem Elitär? Sarrazin und der Rassismus von obenVortrag und Diskussion mit Dr. Volker Weiß (Hamburg) im Rahmen der Reihe “Grauzone(n) - Diesseits des Neonazismus”

  • am Donnerstag, 7. Februar 2013, 19 Uhr
  • im Centraltheater (Erfrischungsfoyer), Bosestraße 1, 04109 Leipzig

Menschenfeindliche Einstellungen wie Rassismus sind nicht nur am scheinbaren „Rand“ der Gesellschaft, sondern auch in der „Mitte“ der Bevölkerung weit verbreitet. Die Debatte um Thilo Sarrazin und sein Buch „Deutschland schafft sich ab“ hat gezeigt, dass entsprechende Thesen auch bei der gehobenen Mittel- und Oberschicht Zuspruch finden. Sarrazins Ausführungen wurden zwar teilweise kritisch diskutiert, jedoch kaum als völkisch-nationalistisch oder ‘rechtsextremistisch’ bewertet. Dabei bedient er sich ähnlicher Argumentationsfiguren wie die beständig von der Gesellschaft symbolisch und konkret ausgeschlossenen Neonazis. .: Weiterlesen

Stadtrundgang auf kolonialen Spuren in Leipzig: Know your colonial history!

25
Di 09.2012
17:00 Uhr

Thema: Kolonialismus in Leipzig? Diesem nahezu vergessenen Abschnitt deutscher Geschichte spüren wir auf unserem Stadtrundgang nach. Als Stadt mit einer Jahrhunderte alten (Übersee-)Handelstradition finden sich auch in Leipzig Spuren der deutschen Kolonialzeit: im Zoo, an der Universität, in Museen, in Parks und sogar auf der Messe. .: Weiterlesen

ABSCHLUSS! - Marcus Steinweg: Kunst zwischen Immanenz und Transzendenz

11
Mi 07.2012
19:00 Uhr

Mit einer Lecture des international bekannten und erfolgreichen Philosophen Marcus Steinweg wird die Veranstaltungsreihe “Ästhetik / Denken” zu Ende gehen. Der siebte und letzte Vortrag “Kunst zwischen Immanenz und Transzendenz” findet am Mittwoch, den 11. Juli um 19:00 Uhr in der Schaubühne Lindenfels statt. Wir freuen und auf einen spannenden Abend und das “überstürzte Denken” des Berliner Philosophen. Wir laden im Anschluss zu Gespräch, Beisammensein und einer ausgelassenen Abschlussfeier!

.: Weiterlesen

Michael Wehren: Rätsel und Fragment: Anmerkungen zu Adorno und Brecht

05
Do 07.2012
19:00 Uhr

Am Donnerstag, den 5. Juli findet der nunmehr sechste Vortrag der Veranstaltungsreihe “Ästhetik / Denken” statt. Gemeinsam mit Michael Wehren, Theaterwissenschaftler aus Leipzig, werden wir uns Themen wie dem Fragmentarischen, der Wiederholung und dem Rätselcharakter zuwenden. Michael Wehren wird entlang dieser thematischen Linien Adorno und Brecht, als vermeintlich allzu bekannte Opponenten, neu ins Verhältnis setzen und ihre Produktivität für theatrale und perfomative Auseinandersetzungen aufzeigen. Der Vortrag mit dem Titel “Rätsel und Fragment: Anmerkungen zu Adorno und Brecht” findet in der naTo statt und beginnt um 19:00 Uhr.

.: Weiterlesen

Maxi Berger: Negative Dialektik. Oder von den erkenntniskritischen Implikationen des Objekts bei Adorno

20
Mi 06.2012
19:00 Uhr

Am Mittwoch, den 20. Juni findet der fünfte Vortrag der Veranstaltungsreihe “Ästhetik / Denken” statt. Maxi Berger wird Vortrag mit dem Titel “Negative Dialektik. Oder von den erkenntniskritischen Implikationen des Objekts bei Adorno” halten. Sie wird darin, ausgehend von Adornos Interpretationen von Samuel Becketts Texten, das Verhältnis von Erkenntniskritik, Gesellschaftstheorie und Kunst in Adornos Philosophie beleuchten. Die Veranstaltung findet in der der Universitätsbibliothek Albertina statt und beginnt um 19:00 Uhr.

.: Weiterlesen

Plakat_Rechtspopulismus.pdf

Flyer_Rechtspopulismus.pdf

Inhalt abgleichen