Rest der Welt

04.07.: Diskussion: Vom Gebrauchsgut zum Anlageobjekt Zur Ökonomisierung von Wohnraum, Dresden

In deutschen Großstädten explodieren die Miet- und Eigentumspreise. Insbesondere Großstädte wie Frankfurt, Berlin, Hamburg, Köln und München sind gegenwärtig von einer Kauflust privater und institutioneller Investoren geprägt. .: Weiterlesen

03.07.: Vortrag: Agrar-Atlas: Daten und Fakten zur europäischen Landwirtschaft, Dresden

Der Agrar-Atlas zeigt, dass kaum etwas von den fast 60 Milliarden Euro, die die EU jährlich für die europäische Landwirtschaft ausgibt, für gesunde Lebensmittel, den Schutz von Umwelt, Klima und Biodiversität oder den Erhalt von kleinen und mittleren Betrieben verwendet wird.

Im Gegenteil, von 80 Prozent der Gelder profitieren nur 20 Prozent der Betriebe. .: Weiterlesen

03.07.: Vortrag: "Outside the box" - Rassismuserfahrungen und Empowerment von Schüler*innen of Color, Dresden

Ringvorlesung “Inklusive Schule in der Migrationsgesellschaft: Handelnde Teilhabe für alle, aber wie?”
Dresden

Gastvortrag von
Toan Quoc Nguyen
freiberuflicher (Organisations)Berater, Coach und Bildungsreferent

Der Vortrag basiert vornehmlich auf der gleichnamigen Doktorarbeit, welche in einer qualitativen Erhebung Rassismus- Erfahrungen von Schüler*innen sowie ihre Handlungs- .: Weiterlesen

01.07.: Film: Unsere Kinder, Chemnitz

REIHE: L///OST///TRACES - Verlorene Spuren - Filme der DEFA 1980-1990

Mediencafé “m54”, AJZ
Chemnitztalstraße 54
09114 Chemnitz

21:00 - 23:00 Uhr

Eine Veranstaltung der Rosa-Luxemburg-Stiftung Sachsen in Kooperation mit dem AJZ Chemnitz
Urbane Konflikte um die Gestaltung der Großstadt, Debatten um Subversionsstrategien im Pop, die Verteidigung nichtheteronomative Lebe .: Weiterlesen

12.06.: Diskussion/Vortrag: Kann Kunst Politik?, Dresden

Kunsthaus Dresden
Rähnitzgasse 8
01097 Dresden

12.06.2019, 19:00 - 21:00 Uhr

Mit Annekatrin Klepsch (Kulturbürgermeisterin Dresden), Dada Vadim (Künstler) und Kerstin Behrens (Staatsschauspiel Dresden), Moderation: Oliver Reinhard (Sächsische Zeitung)
Eine Veranstaltung der RLS Sachsen gemeinsam mit dem RAS im Kunsthaus Dresden

Mit eindeutig politischen Aussagen zur Gegenwart fei .: Weiterlesen

11.06.: Workshop: Antisemitismus - was ist das eigentlich?, Chemnitz

Weltecho (Kino)
Annaberger Straße 24
09111 Chemnitz

11.06.2019, 18:00 - 20:00 Uhr

Mit Stefan Schwarz (Projektmitarbeiter HATiKVA - Bildungs- und Begegnungsstätte für Jüdische Geschichte und Kultur Sachsen)

In den Medien heißt es aktuell, dass es wieder verstärkt zu antisemitischen Vorfällen kommt. Doch was ist eigentlich Antisemitismus? .: Weiterlesen

07.06.: Diskussion/Vortrag: Der Weg zur Revolte. Aktuelle Strategien und Ziele der extremen Rechten, Dresden

REIHE: RedBagLunch

"Wir AG"
Martin-Luther-Straße 21
01099 Dresden

07.06.2019, 12:30 - 13:30 Uhr

Mit Michael Nattke (Kulturbüro Sachsen e.V.)

In den letzten Jahren hat sich die extreme Rechte in Sachsen neu formiert. Akteure der extremen Rechten haben in den letzten vier Jahren eine Reihe von eingetragenen Vereinen gegründet. .: Weiterlesen

06.06.: Diskussion/Vortrag: Kohleausstieg pro Lebensvielfalt, Dresden

Information über die Folgen eines weiteren Anstiegs der Globaltemperatur für Pflanzen- und Tierarten sowie deren Lebensräumen.

TU Dresden, Hörsaalzentrum
Bergstraße 64
01069 Dresden19:00 - 21:00 Uhr

Mit Prof. Dr. .: Weiterlesen

23.05.: Fortbildung: "Fairer Handel aktuell", Dresden

Referentin: Claudia Greifenhahn, Geschäftsführerin LadenCafé aha GmbH

Inhalt ist die Geschichte des Fairen Handels, die Veränderungen, die Struktur und über die "Zwei Wege des Fairen Handels" - die zum einen den Fairen Handel der Weltläden und zum anderen den Fairen Handel von Transfair beschreiben. .: Weiterlesen

17.-19.05.: Bewegung für das Recht auf Stadt, Hamburg

Liebe RaSende,

hier und überall auf der Welt erleben wir massive Angriffe auf das Recht auf Stadt: Großkonzerne wie die Deutsche Wohnen, Vonovia oder Akelius verwandeln unsere Städte in Renditemaschinen, unter dem Label „Smart City" wird mit schönen Worten die Überwachung und Kontrolle des städtischen Raumes vorangetrieben, Politiker_innen verabschieden immer neue Gesetze, um Menschen, die aus .: Weiterlesen

Inhalt abgleichen