Neuerscheinungen

Ute Samland / Anna Henkel (Hg.): 10 Minuten Soziologie: Bewegung

Der bewegte Körper, das mobile Kapital, die innovative Idee, die wandelbare Zukunft – Bewegung ist allgegenwärtig. .: Weiterlesen

Elke Wagner: Intimisierte Öffentlichkeiten. Pöbeleien, Shitstorms und Emotionen auf Facebook

Privatheit und Öffentlichkeit unterliegen in Zeiten des Internets einem tiefgreifenden Wandel: Während Privatheit mehr und mehr als gefährdet und vermachtet gilt, verändert sich eine bürgerliche Öffentlichkeit im Netz zusehends – Pöbeleien, Shitstorms oder Candystorms haben in Teilen den rationalen Diskurs ersetzt. .: Weiterlesen

Edoardo Costadura / Klaus Ries / Christiane Wiesenfeldt (Hg.): Heimat global

Edoardo Costadura / Klaus Ries / Christiane Wiesenfeldt (Hg.): Heimat global. Modelle, Praxen und Medien der Heimatkonstruktion

Wie steht es um den Heimat-Begriff im Kontext der Globalisierung? Die Beiträge des Bandes erörtern nicht nur die unterschiedlichen Darstellungs- und Aktualisierungsformen, sondern auch das vielfältige heuristische und praxeologische Potential von »Heimat«. .: Weiterlesen

Franziska Martinsen: Grenzen der Menschenrechte

Franziska Martinsen: Grenzen der Menschenrechte. Staatsbürgerschaft, Zugehörigkeit, Partizipation

Im derzeitigen Katalog der Menschenrechte fehlt ein zentrales Recht, das Hannah Arendt das »Recht auf Rechte« nennt. Dadurch bleibt vielen Menschen, wenn sie nicht Staatsbürger_innen eines Landes sind, in der nationalstaatlichen Praxis das Recht auf politische Mitgestaltung vorenthalten. .: Weiterlesen

Elke Zobl / Elisabeth Klaus / Anita Moser / Persson Perry Baumgartinger: Kultur produzieren

Elke Zobl / Elisabeth Klaus / Anita Moser / Persson Perry Baumgartinger: Kultur produzieren. Künstlerische Praktiken und kritische kulturelle Produktion

Was bedeutet Kultur produzieren? Inwiefern spielen künstlerische Produktionen in der kulturellen Bedeutungsproduktion eine Rolle? .: Weiterlesen

Christiane Lübke / Jan Delhey (Hg.): Diagnose Angstgesellschaft?

Christiane Lübke / Jan Delhey (Hg.): Diagnose Angstgesellschaft? Was wir wirklich über die Gefühlslage der Menschen wissen

Abstiegsängste, Furcht vor Zuwanderung und Klimawandel: Glaubt man populären Zeitdiagnosen, leben wir in einer Gesellschaft der Angst. .: Weiterlesen

Cornelia Koppetsch: Die Gesellschaft des Zorns

Cornelia Koppetsch: Die Gesellschaft des Zorns. Rechtspopulismus im globalen Zeitalter

Was noch in den 1990er Jahren undenkbar war, ist mittlerweile Alltag: Ganze Bevölkerungsgruppen verlassen den Boden der gemeinsamen Wirklichkeit, kehren etablierten politischen Narrativen zornig den Rücken oder bestreiten gar die Gültigkeit wissenschaftlichen Wissens. .: Weiterlesen

Alexander Stärck: "Ist das Hautfarbe?" Elementarpädagogische Präventionsmaßnahmen gegen Vorurteile und Diskriminierung bei Kindern

Schon junge Kinder nutzen Unterschiede als Basis vorurteilsvoller Gedanken, die sich in diskriminierenden Handlungen äußern.
Der Autor besuchte für die Studie Kitas, in denen pädagogische Maßnahmen gegen Vorurteile und Diskriminierung zum Einsatz kommen. Doch wie wirkt die Prävention? .: Weiterlesen

Sammelband: "Alltägliche Grenzziehungen. Zum Konzept der 'imperialen Lebensweise', Externalisierung und exklusive Solidarität"

https://www.dampfboot-verlag.de/shop/artikel/alltaegliche-grenzziehungen): "Gegenwärtig können im ‚globalen Norden‘ Trends beobachtet werden, die strukturell rassistische, teils nationalistische Abschottungen unter anderem der Europäischen Union verstärken. Liberale Demokratien werden autoritär restrukturiert, während Solidarität erodiert. .: Weiterlesen

Jürgen Reifenberger: Vergangenheit. Bewältigung. Vergangenheitsbewältigung. Zur Geschichte und Theorie eines scheinbar erforschten Themas

Bewertung und Aufarbeitung vergangener Gewalt sind inzwischen feste Bestandteile operativer Politik und ideologischer Kämpfe. Doch trotz aller Bemühungen erscheint die Zahl heutiger Konflikte im historischen Vergleich unverändert hoch – ein Indiz dafür, dass die Voraussetzungen nachhaltiger Bewältigung noch immer nicht verstanden sind. .: Weiterlesen

Inhalt abgleichen