Veranstaltungen des FKR

Europas Rechtspopulisten - Stichwortgeber der Gewalt?

10
Mo 10.2011
19:00 Uhr

Veranstaltung: Europas Rechtspopulisten - Stichwortgeber der Gewalt?Veranstaltung in Kooperation mit Weiterdenken - Heinrich-Böll-Stiftung Sachsen

Montag, den 10.10.2011, 19 bis 21 Uhr
Moritzbastei, Universitätsstraße 9, Leipzig

„Schwedendemokraten“, „pro Köln“, „Partij voor de Vrijheid“ - rechtspopulistische Parteien und Bewegungen sind überall in Europa erfolgreich. Ihr gemeinsames Mobilisierungsthema ist die Angst vor „Islamisierung“ und „Überfremdung“. Besonders der hier vertretene islamfeindliche Rassismus scheint in breiten Schichten der Bevölkerung Zustimmung zu finden. .: Weiterlesen

Book Release Lounge

29
Fr 07.2011
17:00 Uhr

Book Release Lounge am 29.07.2011Das Forum für kritische Rechtsextremismus-forschung feiert seine zweite Buchveröffentlichung: Am 6. Juli ist der langersehnte Sammelband “Ordnung. Macht. Extremismus. Effekte und Alternativen des Extremismus-Modells” im VS Verlag erschienen. Ihr seid herzlich eingeladen, mit uns bei Kaffee, Kuchen, Bier, Brause, Büchern und Musik (bereitgestellt von DJ Descanta und DJ Sithara) zu feiern:

am Freitag, den 29. Juli, 17-20 Uhr
im GfzK-Garten (Karl-Tauchnitz-Straße 9) .: Weiterlesen

LINKS - RECHTS - MITTE. Wer ist hier extrem? FES-Tagung in Dresden

02
Mi 03.2011
17:00 Uhr

Veranstalterin: Friedrich-Ebert-Stiftung Regionalbüro Dresden
Veranstaltungsort:
Haus an der Kreuzkirche, An der Kreuzkirche 6, 01067 Dresden
Anmeldung erbeten: Formular

Sachsen hat ein Problem mit Neonazis. Eine große Vielzahl an Vereinen und Initiativen mit vielen Bürgerinnen und Bürgern setzen sich für die Stärkung der Demokratie und gegen Rassismus, Antisemitismus und Gewalt ein. Sie werden durch öffentliche Förderprogramme in ihrer Arbeit unterstützt. Dennoch geraten gerade diese engagierten Initiativen für Demokratie immer wieder in den Verdacht “linksextrem” zu sein. Aber warum? Welche Rolle spielt dabei die Extremismustheorie? Gibt es den einen Extremismus? Warum kann man links und rechts nicht gleichsetzen? Welche Alternativen bei der Betrachtung von Rechtsextremismus gibt es? Dieses Forum soll einen Beitrag sowohl zur wissenschaftlichen wie auch zur gesellschaftspolitischen Debatte leisten. .: Weiterlesen

Ordnung und Unordnung (in) der Demokratie

28
Fr 01.2011
10:00 Uhr

Tagung im Goethe-Institut Dresden, Königsbrücker Str. 84, 01099 DD

Spätestens seit den 1990er Jahren haben sowohl der Totalitarismus- als auch der Extremismusbegriff eine neue Konjunktur in Wissenschaft und Politik erlebt. Gemeinsam ist ihnen die meist unkritische Gleichsetzung der dem rechten und dem linken Spektrum zugeordneten politischen und gesellschaftlichen Ordnungsvorstellungen. .: Weiterlesen

Demokratiewerkstatt II: Demokratie - eine unendliche Geschichte?

10
Fr 12.2010
9:30 Uhr

Demokratiewerkstatt am 10.12.2010

Erich-Zeigner-Haus, Zschochersche Str. 21, 04229 Leipzig, Zeitrahmen: 9.30 - 16 Uhr

Willy Brandt hat einmal gesagt: „Wir müssen mehr Demokratie wagen!“ Doch was hat Demokratie eigentlich mit unserem Alltag, mit unserem Leben zu tun? Welche Möglichkeiten bieten uns demokratische Entscheidungsregeln und Aushandlungsformen – gerade im täglichen Miteinander

.: Weiterlesen

»Rowdys«, »Punks« und »Linke«

01
Mi 12.2010
19:00 Uhr

Umgang der Mehrheitsgesellschaft mit unangepassten Jugendlichen damals und heute

Vortragsreihe: Ordnung muss sein!?

Diskussionsrunde mit Pascal Begrich und Cornelia Mareth im Vereinshaus Leipziger Osten, Dresdner Straße 82, EG

In der DDR war “anders denken” und “anders sein” als von der staatlichen Doktrin vorgesehen nicht erwünscht. Das bekamen auch und gerade Jugendliche zu spüren, die sich in alternativen, politisierten und autoritätskritischen Subkulturen bewegten, wie z.B. Punks oder Grufties. Feindseligkeiten der Mehrheitsgesellschaft gegenüber politisierten Jugend-Subkulturen waren auch noch in der (Nach-)Wendezeit spürbar. .: Weiterlesen

Unter Extremismusverdacht. Bürgerschaftliches Engagement und demokratische Protestkultur im Visier?

30
Di 11.2010
18:00 Uhr

Vortrag und Diskussion mit Anne Mehrer (FKR/EnWi) im Stadtmuseum Gera, Museumsplatz 1

Er ist in aller Munde - der "politische Extremismus" und mit ihm das Reden über eine neue Gefahr des “Linksextremismus“ bzw. "Ausländerextremismus". .: Weiterlesen

Beraten: Ja - Entscheiden: Nein?

18
Do 11.2010
19:00 Uhr

Migrant_innen in Leipzig zwischen Mitbestimmung und Diskriminierung

Vortragsreihe 2010: Ordnung muss sein!?

Vortrag und Diskussion mit Marcela Zuñiga Medina (Leipzig) und Gerd Valchars (Wien) im Kulturcafé Knicklicht, Dresdner Straße 79

In Deutschland gibt es bis heute kein kommunales Wahlrecht für Einwohner_innen ohne deutschen oder EU-Pass. Dadurch ist in einer Stadt wie Leipzig ein beträchtlicher Teil der Stadtbevölkerung nicht in den relevanten politischen Entscheidungsgremien vertreten. Können Beiräte und andere Beteiligungsformen die Mitwirkung von Migrant_innen am politischen Prozess verbessern? .: Weiterlesen

Bürgerschaftliches Engagement in Leipzig

04
Do 11.2010
19:00 Uhr

Zwischen Gemeinwohlorientierung und Basisdemokratie

Vortragsreihe 2010: Ordnung muss sein!?

Gesprächsrunde mit Uwe Hitschfeld und Mike Nagler im Kulturcafé Knicklicht, Dresdner Straße 79

Wie funktionieren politische Auseinandersetzungen auf lokaler Ebene? Wer darf mitbestimmen und welche Themen werden verhandelt? Und was hat es dabei mit dem “Gemeinwohl” auf sich? Wir wollen darüber diskutieren, wie und unter welchen Voraussetzungen auf die “offiziellen” politischen Organe eingewirkt werden kann. Zudem stellen wir uns die Frage, welches Verständnis von Demokratie dem “engagierten Bürgerwillen” zugrunde liegt. .: Weiterlesen

Demokratiewerkstatt: Demokratie - eine unendliche Geschichte?

12
Sa 06.2010
10:30 Uhr

12. Juni 2010, 10.30 - 17 Uhr
Stadtjugendring Leipzig, Dresdner Straße 82 (Haus der Vereine)

Willy Brandt hat einmal gesagt: „Wir müssen mehr Demokratie wagen!“ Doch was hat Demokratie eigentlich mit unserem Alltag, mit unserem Leben zu tun? Welche Möglichkeiten bieten uns demokratische Entscheidungsregeln und Aushandlungsformen – gerade im täglichen Miteinander? .: Weiterlesen

Gruppen: