Veröffentlichungen

Neuerscheinung: Ordnung und Unordnung (in) der Demokratie

Titelbild: Unordnung in der DemokratieDas Forum für kritische Rechtsextremismusforschung hat zusammen mit dem Bildungswerk Weiterdenken - Heinrich Böll Stiftung Sachsen und dem Kulturbüro Sachsen e.V. die Dokumentation “Ordnung und Unordnung (in) der Demokratie” herausgegeben. Der Band dokumentiert und erweitert die Diskussionenen, die bei der gleichnamigen Tagung Ende Januar 2011 geführt wurden. .: Weiterlesen

Kategorie:

"Vielfalt im Blick" – Ein Handlungskonzept für Vielfalt und Demokratie in Leipzig

Vielfalt im Blick - TitelbildDie Projektgruppe „ViB“, bestehend aus Vertreter_innen des RAA Leipzig e.V. und Engagierte Wissenschaft e.V., hat im Zeitraum März 2009 bis Februar 2010 ein Handlungskonzept zur Stärkung der demokratischen Kultur in Leipzig entwickelt. Das Konzept mit dem Titel „Vielfalt im Blick“ ist entstanden im Rahmen des Lokalen Aktionsplans (LAP) Leipzig. Als Grundlage für die Handlungsempfehlungen wurden aktuelle Studien und Publikationen zu den Themen Diskriminierung, Ideologien der Ungleichwertigkeit und Neonazismus mit dem Blick auf Leipzig ausgewertet. Darüber hinaus wurden zahlreiche Interviews mit Vertreter_innen der Zivilgesellschaft (von Bürgerinitiativen bis hin zu Beratungsstellen) sowie der städtischen Verwaltung geführt. .: Weiterlesen

Kategorie:

Die Extremismusklausel ist keine Demokratieklausel

Übernommen aus “Leipziger Zustände NEWS”, Ausgabe 01/2011 der AG chronik.LE

In den Kreisen zivilgesellschaftlicher Initiativen gegen Neonazismus, Rassismus und Diskriminierung herrscht Unverständnis, Sorge und Empörung: Bundesfamilienministerin Kristina Schröder (CDU) und der sächsische Innenminister Markus Ulbig (CDU) wollen die Vergabe staatlicher Fördergelder von der Zustimmung zu einer „Extremismusklausel“ – in der Sprachregelung des Familienministeriums „Demokratieklausel“ – abhängig machen. Wer Geld für seine Arbeit gegen Nazis und Rassisten haben möchte, muss neben einem Bekenntnis zur freiheitlich-demokratischen Grundordnung (fdGO) der BRD auch einen Passus unterschreiben, der die Überprüfung von Projektpartner_innen auf fdGO-Treue hin verlangt – notfalls durch Einholung von Informationen beim Verfassungsschutz. Die Gegensätze scheinen unversöhnlich: Die Inis sprechen von Misstrauenserklärung, Bespitzelungsaufforderungen und „Stasi“-Methoden. Die Minister_innen erwidern, wer ein Problem mit solcherlei Erklärung habe, „demaskiert sich selbst“ und stellen die Klauselgegner damit pauschal unter Extremismusverdacht. Doch was steckt wirklich hinter dem Streit um das fdGO-Bekenntnis und was ist das eigentliche Problem? .: Weiterlesen

Kategorie:

Leipziger Zustände 2010: chronik.LE-Broschüre informiert über Diskriminierung und Neonazismus

Leipziger Zustände 2010: chronik.LE-Broschüre informiert über Diskriminierung und NeonazismusDie aktuelle Ausgabe der Broschüre „Leipziger Zustände 2010“ ist ab sofort an verschiedenen Stellen in Leipzig kostenlos erhältlich und kann auf www.chronikle.org herunter geladen werden. Mit der Broschüre möchte chronik.LE auf Diskriminierung und Neonazismus im Leipziger Alltag aufmerksam machen. Im Heft werden auf 64 Seiten Phänomene wie Abwertung, Ausgrenzung, Entrechtung und Gewalt dokumentiert und analysiert.

.: Weiterlesen

Kategorie:

In der Extremismus-Falle

Zur Skandalisierung der Veranstaltung zum „65. Jahrestag der Befreiung von Krieg und Faschismus am 8. Mai“ auf dem Lindenauer Markt

Das Forum für kritische Rechtsextremismusforschung bemängelt die Darstellung und Skandalisierung der in Leipzig geplanten Protestaktion zum „65. Jahrestag der Befreiung von Krieg und Faschismus am 8. Mai“ durch die Leipziger Volkszeitung.

Gedenken ohne Geschichte, Demokratie ohne politische Auseinandersetzung - irritierende Forderungen finden sich in der Leipziger Volkszeitung vom 6. Mai. Die AutorInnen nutzen den für Samstag geplanten Protesttag gegen das NPD-Zentrum in der Odermannstraße anlässlich des 65. Jahrestages der Befreiung vom Nationalsozialismus zur Skandalisierung und entdecken Bürgermeister Jung „in der Anitfa-Falle“. Diese Skandalisierung, die Kritik und Forderungen anlässlich der Protest-Aktion zeugen von einem fatalen Geschichtsverständnis und sind ein weiterer Beleg für die problematische Wirkung der Extremismus-Formel. Denn das Beispiel zeigt: der Extremismus-Begriff beschränkt das Demokratieverständnis auf formale Parolen, produziert Geschichtsvergessenheit und lenkt die Aufmerksamkeit vom eigentlichen Thema der Aktion ab. .: Weiterlesen

Publikation "Gibt es Extremismus?" von Weiterdenken e.V. veröffentlicht

Titel: Gibt es Extremismus?Am 29. Januar 2010 veranstaltete Weiterdenken in Kooperation mit dem Kulturbüro Sachsen e.V., dem Forum Kritische Rechtsextremismusforschung und dem Studierendenrat der TU Dresden die Tagung «Gibt es Extremismus? Extremismusansatz und Extremismusbegriff in der Auseinandersetzung mit Neonazismus und (anti-)demokratischen Einstellungen». Auf der Webseite des Bildungswerk Weiterdenken steht nun die Dokumentation zur Veranstaltung als PDF zum Download zur Verfügung.

.: Weiterlesen

Kategorie:

Ausstellungskatalog "Are the kids alright?"

Die Austellung “Are the kids alright?” ist vorbei. Wir von der AG Kids Control bedanken uns noch einmal für das große Interesse, sowie die spannenden Debatten und Anregungen. Und wir bedanken uns natürlich auch noch mal bei unseren PartnerInnen und Förderern.

Wer die Ausstellung nicht sehen konnte oder ganz einfach noch mal rumlesen möchte zu den Themen und künstlerischen Interventionen, die in der Ausstellung präsentiert wurden, kann das jetzt tun. Hier findet ihr den Ausstellungskatalog zum Download. Viel Spass beim Lesen! Wir suchen weiterhin die Debatte, die (wohl voraussichtlich) aktuell bleiben wird. .: Weiterlesen

Kategorie:

Broschüre klärt über „Leipziger Zustände“ auf

Broschüre "Leipziger Zustände" 2009Die Broschüre „Leipziger Zustände“ des Dokumentationsprojekts chronik.LE ist seit Mai 2009 für Interessierte kostenlos im Internet als PDF und offline als Printversion erhältlich.

Auf der Internetseite www.chronikLE.org werden seit vergangenem Jahr faschistische, rassistische und andere diskriminierende Ereignisse in Leipzig sowie den angrenzenden Landkreisen dokumentiert. Neben einem Auszug aus dieser Online-Chronik enthält die Broschüre „Leipziger Zustände“ weitere Artikel zu verschiedenen Formen gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit und zu Neonazis in Leipzig. .: Weiterlesen

Kategorie:

"Kids Control"-Beitrag in Sammelband "Kontrollverluste"

Im März 2009 erscheint der Sammelband “Kontrollverluste”, herausgegeben vom Verein Leipziger Kamera e.V. Darin enthalten der Beitrag ASBO. Die Gesellschaft existiert” von Florian Heßdörfer und Jan Bachmann der AG Kids Control.

Leipziger Kamera. Initiative gegen Überwachung (Hg.) (2009): Kontrollverluste. Interventionen gegen Überwachung, Unrast Verlag: Münster.ISBN-13: 978-3-89771-491-5

.: Weiterlesen

Kategorie: