Engagierte Wissenschaft e.V.

Wer "Vielfalt" sagt, muss auch Antidiskriminierung fördern.

Das Antidiskriminierungsbüro Sachsen (ADB) war bislang die einzige merkmalsübergreifende und unabhängige Anlaufstelle für Antidiskriminierungsfragen in Ostdeutschland. Nun droht die Schließung des ADB als Gesamtprojekt. Ein Grund dafür sind Pläne der Stadt Leipzig, die Förderung im Jahr 2011 um 60% zu kürzen. .: Weiterlesen

Kategorie:

Leipziger Zustände 2010: chronik.LE-Broschüre informiert über Diskriminierung und Neonazismus

Leipziger Zustände 2010: chronik.LE-Broschüre informiert über Diskriminierung und NeonazismusDie aktuelle Ausgabe der Broschüre „Leipziger Zustände 2010“ ist ab sofort an verschiedenen Stellen in Leipzig kostenlos erhältlich und kann auf www.chronikle.org herunter geladen werden. Mit der Broschüre möchte chronik.LE auf Diskriminierung und Neonazismus im Leipziger Alltag aufmerksam machen. Im Heft werden auf 64 Seiten Phänomene wie Abwertung, Ausgrenzung, Entrechtung und Gewalt dokumentiert und analysiert.

.: Weiterlesen

Kategorie:

Nach dem »Extremismus«? Demokratie, zivilier Ungehorsam, Rassismus

Vortragsreihe: Nach dem Extremismus?Eine Vortrags- und Seminarreihe des “Aktionsnetzwerk – Leipzig nimmt Platz”

Die Vortrags- und Seminarreihe setzt sich mit verschiedenen gesellschafts- und kommunalpolitischen Fragen auseinander: So wird am Beispiel Leipzigs diskutiert, was Demokratie in einer Stadtgesellschaft bedeutet und wie diese Gesellschaft demokratisch(er) gestaltet werden kann. Und das „von jung an“! Außerdem möchten wir fragen, ob „Ziviler Ungehorsam“ ein politisch erlaubtes Mittel der Auseinandersetzung ist. Oder ist der Widerspruch zwischen „legal“ und „legitim“ im Kontext der Debatte um „Zivilen Ungehorsam“ unauflösbar? .: Weiterlesen

Kategorie:

Bericht von Amnesty International zu Polizeigewalt in Deutschland

Amnesty International hat einen Bericht über Polizeigewalt und dessen Nichtahndung veröffentlicht. Das Dokument enthält eine kleine Anzahl akribisch recherchierter Einzelfälle. Umfassende statistische Erhebungen sind nicht Teil der Studie, wohl auch deshalb, weil repräsentative Zahlen nicht vorhanden oder unter Verschluss gehalten werden. Der Bericht entstand im Rahmen einer AI-Kampagne zur Förderung von Transparenz und Rechtssicherheit der Bürger gegenüber ihren Ordnungshütern. AI unterhält eine hochaktuelle Homepage, auf der auch der komplette Bericht zum Download bereit steht.

.: Weiterlesen

Salon Surveillance 2010

Salon Surveillance 2010Der Salon Surveillance ist eine Veranstaltungsreihe, in der wir mit fachkundigen Gästen und dem Publikum einzelne Aspekte der heraufziehenden Überwachungsgesellschaft vertiefen und diskutieren wollen. In diesem Jahr setzt der Salon die kritische Auseinandersetzung rund um Themen von Überwachung und Kontrolle mit vier Veranstaltungen forts. Die Veranstaltungsreihe wird durchgeführt in Kooperation mit Weiterdenken – Heinrich Böll Stiftung Sachsen und Engagierte Wissenschaft e.V. / AG Kids Control.

Es werden neue Technologien vorgestellt, und auf ihr Verhältnis zur “Regierung” der Bevölkerung befragt. Dabei interessiert uns vor allem auf eine Analyse der in ihnen verborgenen gesellschaftlichen Interessen. Welche normativen Vorstellungen von Menschen und Gesellschaft verstecken sich dahinter? Ziel ist die Entwicklung eines kritischen Bewusstseins. Die Frage nach politischen Gegenstrategien steht dabei stets im Raum.

.: Weiterlesen

Kategorie:

Stellungnahme 129a-Verfahren

Liebe Freundinnen und Freunde der engagierten Wissenschaft,

trotz Urlaubszeit melden wir uns zu Wort. Sicherlich habt ihr/haben Sie von den Hausdurchsuchungen und Verhaftungen im Zusammenhang mit dem Verdacht auf Bildung einer terroristischen Vereinigung in Berlin und Leipzig erfahren. .: Weiterlesen

Für eine engagierte Wissenschaft - Die letzte Rede von Pierre Bourdieu

Der französische Soziologe Pierre Bourdieu ist am 23. Januar 2002 im Alter von 71 Jahren gestorben. Er war der Vordenker einer wachsenden gesellschaftskritischen Bewegung und das Vorbild des engagierten Intellektuellen - engagiert nicht nur auf seinem Forschungsgebiet, sondern vor allem auch im Kampf für eine gerechtere Welt, die dem Raubbau an ihren natürlichen Ressourcen ein Ende setzt. .: Weiterlesen

Ideen für eine Sinnsuche

... oder ein Begründungszusammenhang für den Start eines neuen U-Bootes in der Matrix

(Gedanken zur Vereinsgründung von „Engagierte Wissenschaft“ e.V.)

"Warum so ein Verein, in diesen Herrschaftszeiten? Warum einen Verein gründen, unter den gegebenen gesellschaftlichen Bedingungen?" fragte Stefan Kausch in seiner Rede auf der Vereinsgründungsversammlung von EnWi e.V. am 01. .: Weiterlesen

Über den Verein

Eine „engagierte Wissenschaft“, die mit ihrem „erfinderischen Geist“ neue Ziele, Inhalte und Aktionen vorbereitet, forderte der französische Sozialwissenschaftler Pierre Bourdieu (hier nachzulesen). EnWi e.V. greift diese Forderung auf. .: Weiterlesen