Engagierte Wissenschaft e.V.

"Poko Stadtplan" auf Arabisch! //\\\// اتباع آثار ما بعد الاستعمار في مدينة لايبزغ

أصدرت <<جمعية العلم الملتزم>> خريطة للمدينة تحت عنوان

.لايبزغ ما بعد الإستعمار>> لتوثيق الإرث الإستعماري للمدينة >>

.: Weiterlesen

auf POSTkolonialer Spurensuche in Leipzig

Die EnWi-AG “Leipzig postkolonial” hat einen Stadtplan zur Dokumentation kolonialen Erbes in Leipzig veröffentlicht.

.: Weiterlesen

"Auf Gute Nachbarschaft" in Leipzig-Gohlis

„Auf gute Nachbarschaft!“ ist eine weitere Arbeitsgruppe bei Engagierte Wissenschaft, die von Anfang März bis Ende Juni 2015 zahlreiche Veranstaltungen zum Thema Asyl und Flucht im Nordosten Leipzigs ausrichtet.

.: Weiterlesen

Broschüre: Sambaabende, Asyldebatte und Interkulturalität in Leipzig

Titelbild Broschüre

Die AG Leipzig Postkolonial (Hrsg. Tobias Roscher, Karolin Reinhold, Stefan Kausch) veröffentlicht in diesen Tagen eine Broschüre mit dem Titel “Sambaabende, Asyldebatte und Interkulturalität in Leipzig”. Darin werden in sieben kurzen Beiträgen Perspektiven auf koloniale Hintergründe heutiger Phänomene des Rassismus eröffnet. Daneben finden sich diverse Ideen, wie pädagogisch/didaktisch mit diesem alltäglichen Gegenwartsproblem umzugehen wäre. .: Weiterlesen

Kategorie:

Sammelband "Das Versprechen der Kunst" erschienen

Das Versprechen der KunstEnde Februar 2014 erscheint unter dem Titel Das Versprechen der Kunst ein Sammelband der EnWi-AG Ästhetische Theorie beim Verlag Turia & Kant, Wien.
Die Publikation ist ein Ergebnis der bisherigen Arbeit der Gruppe - zum Beispiel der Vortragsreihe Ästhetik/Denken (2012) und der künstlerisch-wissenschaftlichen Veranstaltung Theater/Denken (2013). Sie enthält auf knapp 300 Seiten neben überarbeiteten und stark erweiterteten Fassungen von Vorträgen, weitere, davon unabhängige Beiträge zur Aktualität von Theodor W. Adornos ästhetischer Theorie im Spannungsfeld von Kunst, Philosophie und Gesellschaft.

Infos zu Book-Launch- und Diskussionsveranstaltungen folgen demnächst!

.: Weiterlesen

Stellungnahme: "Solidarität statt Rassismus"

Stellungnahme: "Solidarität statt Rassismus"EnWi und das Forum für kritische Rechtsextremismusforschung sind Erst-Unterzeichner_innen der Stellungnahme “Solidarität statt Rassismus. Es ist Zeit, den virulenten Rassismus zu stoppen”. Die Stellungnahme wurde Anfang September vom Netzwerk Kritische Migrations- und Grenzregimeforschung verfasst und ist mittlerweile von mehr als 1.500 Personen und Institutionen unterzeichnet worden. Sie wendet sich gegen nationalistische und diskriminierende “Bürgerproteste”, die in jüngster Zeit angesichts zunehmender Zahlen von Asylsuchenden in Deutschland in die Öffentlichkeit dringen. Unter solidaritaet-statt-rassismus.kritnet.org kann die Stellungnahme weiter unterstützt werden. .: Weiterlesen

"Versagen mit System" – FKR bereitet Ausstellung vor

Unter dem Titel “Versagen mit System” erstellt das Forum für kritische Rechtsextremismusforschung (FKR) eine Ausstellung zur Geschichte des deutschen Inlandsgeheimdienstes “Verfassungsschutz” (VS). Im Mittelpunkt der Ausstellung werden die kleinen und großen Skandale der Behörde stehen. Nach Fertigstellung im Frühjahr 2014 soll die Ausstellung an verschiedenen Orten Deutschlands gezeigt werden. Die Produktionskosten werden über eine Crowdfunding-Kampagne gesammelt – und dafür braucht das FKR Unterstützung (Bewerbung der Seite, Finanzierung). Mehr Infos unter http://www.startnext.de/vs-ausstellung – außerdem gibt es hier noch Banner zum Verlinken der Kampagne.

.: Weiterlesen

Kategorie:

So war es nicht! Gegen die Ausgrenzung gesellschaftlicher Opposition durch Polizei und Teile der Medien

Wir dokumentieren im Folgenden einen offenen Brief von Teillnehmer_innen der Blockupy-Demonstration am 01.06.2013. Der offene Brief ist mitterweile online von mehr als 500 Personen zusätzlich unterzeichnet worden.

Wir, politisch und sozial aktive Menschen aus dem Rhein-Main-Gebiet und TeilnehmerInnen der Demonstration des Blockupy-Bündnisses am 01.06.2013 in Frankfurt am Main, sehen uns angesichts der Darstellung der Polizei und ihrer teilweise immer noch unkritischen Verbreitung zu einer Stellungnahme veranlasst.  .: Weiterlesen

Beteiligte Künstler_innen

Die Liste beteiligter Künstler_innen mit ihren Projekten:

 

Eriz Moreno Aranguren/Constanze Mueller

Projekt: „18192013“. Analyse des Völkerschlachtdenkmals und Völkerschlacht

  .: Weiterlesen

Kategorie:

Call for Participation

++ Call for Participation / Aufruf zur Mitarbeit an/von Künstler_innen ++

Kunstprojekt zum Thema Völkerschlacht, Völkerschlachtdenkmal,

.: Weiterlesen
Kategorie: