chronik.LE

Inhalt abgleichen
Aktualisiert: vor 9 Stunden 46 Minuten

08.05.2018: Antizionistische Schmiereien im Leipziger Westen

10. Mai 2018 - 20:30
8.Mai2018Dienstag

An der Ecke Antonienstraße/Gießerstraße im Leipziger Stadtteil Plagwitz wird ein israelfeindliches Graffiti gesprüht. Zu lesen ist, dass Israel ein terroristischer Staat sei.

PlagwitzAntizionismus
Kategorien: chronik.LE

28.04.2018: Rechte Aufkleber am Bon Courage-Büro

8. Mai 2018 - 12:30
28.April2018Samstag

Am Samstag werden an der Beratungsstelle des zivilgesellschaftlichen Vereins [https://boncourage.de/ Bon Courage] in Borna mehrere rassistische Aufkleber angebracht. Auf einem ist in deutscher und arabischer Sprache "Kehrt in die Heimat zurück! Sie braucht euch!" zu lesen. Auf einem weiteren "Elterinnen, Kinderinnen, Mensch*innen, Vereinigt euch GEGEN die VerGENDERung der deutschen Sprache". Mit Letzterem soll gegen eine sensible Sprache welche alle Geschlechter einschließt polemisiert werden.

BornaSexismusRassismuspolitische Gegner_innenSachbeschädigung
Kategorien: chronik.LE

07.05.2018: Hakenkreuz in Stötteritz angebracht

8. Mai 2018 - 10:56
7.Mai2018Montag

An der Kreuzung Kärnerweg Ecke Jouleweg im Leipziger Stadtteil Stötteritz wird ein Hakenkreuz abgebracht.

StötteritzHakenkreuzSchmierereienSachbeschädigungverfassungsfeindliche KennzeichenPropaganda
Kategorien: chronik.LE

07.05.2018: Propaganda der Identitären in Markranstädt

8. Mai 2018 - 9:45
7.Mai2018Montag

Neben dem Mehrgenerationenhaus im Markranstädter Weißbachweg tauchen mehrere Graffiti und Aufkleber der sogenannten "Identitären Bewegung" auf. Die mit schwarzer Farbe gesprühten Slogans sind dabei "Europa. Jugend. Reconquista" sowie "Verteidige Sachsen". Beide sind mit dem von den Identitären verwendeten Logo, dem griechischen Buchstaben Lambda versehen. Weiterhin wird mindestens ein Aufkleber mit der Aufschrift "Wehr dich. Es ist dein Land" angebracht.

MarkranstädtIdentitäre BewegungEthnopluralismusSachbeschädigungPropagandaGraffitiAufkleberNeue Rechte
Kategorien: chronik.LE

03.05.2018: Rechte Aufkleber in Großbardau

8. Mai 2018 - 9:32
3.Mai2018Donnerstag

An einer Bushaltestelle in Großbardau werden neonazistische Sticker angebracht. Auf diesen ist u.a. "White Power" mit einer Südstaatenflagge zu sehen, ebenso der Slogan "Good Night Left Side", welcher mit der Zerschlagung eines roten Sterns bebildert ist. Auf einem anderen Aufkleber wird sich positiv auf die Schwarze Sonne bezogen. Diese wurde im Nationalsozialismus als Bodenornament in die Wewelsburg (Büren, Nordrhein-Westfahlen) eingelassen und dient heute noch als Erkennungszeichen in rechtsesoterischen und neonazistischen Kreisen.

GroßbardauAufkleberSachbeschädigungNeonazisNeonazismuspolitische Gegner_innenRassismus
Kategorien: chronik.LE

Solidaritätserklärung mit dem Netzwerk für Demokratische Kultur e.V.

4. Mai 2018 - 14:19
Unterstützung Kooperationspartner

Wie viele andere Vereine und zivilgesellschaftliche Initiativen haben wir die Solidaritätserklärung mit dem NDK in Wurzen unterzeichnet. Eine Liste der Unterzeichner*innen sowie weitere Informationen finden sich [https://www.einewelt-sachsen.de/archives/8871 hier].

Kategorien: chronik.LE

04.05.2018: Antisemitische und Neonazistische Schmiererein in Wurzen

4. Mai 2018 - 14:16
4.Mai2018Freitag

Rings um den Wurzener Domplatz werden eine Vielzahl von antisemitischen und neonazistischen Slogans gesprüht. Die Slogans sind "Juden schlachten", "Good Night Left Side", "Zecken schlachten" sowie "White Power".
Auf dem Domplatz liegen lose Sticker der neonazistischen Kleinstpartei "Der III. Weg" mit Sprüchen wie "Kriminelle Ausländer raus" und "Neue Deutsche? Machen wir selber". Letzter Spruch wurde u.a. im Bundestagswahlkampf auch von der AfD verwendet.

WurzenPropagandaSachbeschädigungSchmierereienpolitische Gegner_innenAntisemitismusIII. WegJNNeonazismus
Kategorien: chronik.LE

04.05.2018: Antisemitische Schmiererei am Felsenkeller

4. Mai 2018 - 14:15
4.Mai2018Freitag

An einer Informationstafel der LVB wird der Spruch "Israel ist ein zionistischer Terrorstaat" sowie die Parole "Anti Zion" mit einem durchgestrichenen Davidstern angebracht.

PlagwitzAntisemitismusAntizionismusSchmierereienSachbeschädigung
Kategorien: chronik.LE

Studierendenverbindungen und die alten neuen Rechten. Ein Überblick über Leipzig und darüber hinaus

27. April 2018 - 18:57
Veranstaltung 04.05.2018

Wir geben beim Cafe Connect, einem regelmäßig in Leipzig stattfindendem offenen Treffen, einen Input zur Thema Studierendenverbindungen. Nachfolgend der Ankündigungstext.

Im Input von chronik.le werden zuerst Studierendenverbindungen als
Organisationsform diskutiert. Hierbei werden kurz die verschiedenen
Formen vorgestellt und gezeigt worin sich diese unterscheiden. Außerdem
wird auf wesentliche Elemente, der von vielen Verbindungen geteilten
Anschauungen und deren Anknüpfungsfähigkeit für rechte AkteurInnen
eingegangen werden.

Kategorien: chronik.LE

19.04.2018: Rechter Aufkleber in HTWK-Bibliothek

20. April 2018 - 12:31
19.April2018Donnerstag

In der Herrentoilette in der vierten Etage der HTWK-Bibliothek befindet sich auf dem Papierhandtuchspender ein Aufkleber mit der Aufschrift: "It's ok to be White". Der Slogan stammt ursprünglich aus einer Kampagne, die auf dem Imageboard 4chan gestartet wurde und von Neonazis und Rassisten verbreitetet wurde. In Deutschland wurde er unter anderem von der Identitären Bewegung verwendet, in den USA vom Klu Klux Klan und anderen neonazistischen Gruppen.

ConnewitzRassismusNeue RechtePropaganda
Kategorien: chronik.LE

14.04.2018: Rassistische Stimmungmache gegen Geflüchtete auf Wurzener Facebook-Seite

18. April 2018 - 19:36
14.April2018Samstag

Auf der Facebook-Seite "Die Kuhschelle - Rund um Wurzen" werden drei Fotos von jungen Geflüchteten aus Eritrea veröffentlich. Zu sehen sind darauf drei schwarze Jugendliche, die am Kriegerdenkmal am Bahnhof sitzen. Ihre Gesichter sind verpixelt. Offenbar wurden die Fotos heimlich, ohne ihre Zustimmung angefertigt. Zu sehen sind auch einige Bierflaschen. Der Park ist ein beliebter Treffpunkt von jungen Leuten, Deutschen und Zugewanderten. In dem Beitrag - angeblich eine Zusendung - wird jedoch nur die Anwesenheit letzterer beklagt.

WurzenRassismusFacebookDie KuhschelleNeues Forum für Wurzen
Kategorien: chronik.LE

14.04.2018: Dynamo-Fans rufen in Zug nach Leipzig rechte Parolen und bedrohen Fahrgäste

18. April 2018 - 1:15
14.April2018Samstag

Nach einer Heimniederlage der SG Dynamo Dresden skandieren vier Anhänger von Dynamo am Samstagabend während der Rückfahrt mit dem Regionalexpress in Richtung Leipzig rechte und volksverhetzende Parolen. Diese richten sich laut Bundespolizei besonders gegen eine ausländische Reisende und ihr Kind. Die Pöbeleien beginnen ab dem Halt des Zuges in Dahlen. Andere Fahrgäste, die sich offenbar daran stören, werden ebenso wie der Zugbegleiter aggressiv bedroht und beleidigt.

DahlenLeipzigZörbigFußballDynamo DresdenRassismusBeleidigungBedrohungVolksverhetzung
Kategorien: chronik.LE

16.04.2018: Neonazistische Schmierereien in Großzschocher

17. April 2018 - 18:10
16.April2018Montag

Unbekannte bringen an einem Mehrfamilienhaus Huttenstraße Ecke Pfeilstraße in Leipzig-Großzschocher ein Hakenkreuz sowie den Schriftzug "NSDAP SS" an. Die Polizei ermittelt wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.

GroßzschocherSchmierereienSachbeschädigungverfassungsfeindliche KennzeichenHakenkreuzNeonazismus
Kategorien: chronik.LE

16.04.2018: Frei.Wild-Konzert in der Arena

16. April 2018 - 9:42
16.April2018Montag

Am Montag findet in der Konzert-Location Arena Leipzig ein Konzert der österreichischen Band Frei.Wild statt. Die Band behauptet von sich selbst zwar, nicht neonazistisch zu sein, ihre Texte sprechen jedoch eine verwandte Sprache. Und so sind zahlreiche deutsche Neonazis ihre Fans, die mit neonazistischen Kleidungsmarken wie Thor Steinar zu ihren Konzerten kommen.

Zentrum-WestAlltagsrassismusRassismusMusik
Kategorien: chronik.LE

11.04.2018: Antisemitische Äußerungen und Bedrohung beim "Marsch des Lebens"

12. April 2018 - 23:56
11.April2018Mittwoch

Anlässlich des Jom HaSchoa (deutsch: "Tag des Gedenkens an Holocaust und Heldentum“) versammeln sich 150 Menschen am Richard-Wagner-Hain und demonstrieren durch die Leipziger Innenstadt, um den Opfern der Shoah und dem jüdischen Widerstand zu gedenken. In Redebeiträgen werden aktuelle Phänomene des Antisemitismus benannt und problematisiert.

InnenstadtAntisemitismusAntizionismusBedrohungBeleidigungPöbeleien
Kategorien: chronik.LE

Sachsen rechts unten

11. April 2018 - 18:29
Vortrag 25.04.2018

Die Publikationsreihe „Sachsen rechts unten“ erarbeitet und herausgegeben vom Kulturbüro Sachsen e.V., beschäftigt sich seit 4 Jahren mit verschiedenen Facetten der extremen Rechten in Sachsen. In der Publikation wird exemplarisch beschrieben, wie beständig alte und neue Nazis in Sachsen und Leipzig sind, welche Wirksamkeit sie entfalten können und welche Gefahren daraus resultieren. Dabei werden Schlaglichter angeführt, die zeigen, wie sich Szenen entwickeln und personelle und ideologische Kontinuitäten gefestigte Strukturen entstehen lassen.

Kategorien: chronik.LE

31.03.2018: Antisemitische Schmiererei in Connewitz

9. April 2018 - 16:02
31.März2018Samstag

Im linken Stadtteil Connewitz schmieren Unbekannte mit Edding antisemitische Symbole. Der Davidstern in einer Israel-Fahne wird dabei mit einem roten Edding in ein Hakenkreuz umgewandelt. Die Schmiererei ist somit antizionistisch zu verstehen.

ConnewitzAntisemitismusAntizionismusSchmierereienSachbeschädigung
Kategorien: chronik.LE

28.06.2017: Infostand NPD Schönefeld

9. April 2018 - 15:57
28.Juni2017Mittwoch

Die NPD führt an der Kreuzung Löbauer Straße/Gorkistraße im Leipziger Stadtteil Schönefeld einen Infostand durch. Vor Ort sind bekannte Vertreter der NPD, wie Jens Baur, Landesvorstand der NPD Sachsen, Sebastian Schmidtke, Nele Schier, die unter dem Pseudonym "Emma Stabel" für das NPD-Presseorgan "Deutsche Stimme" den TV-Kanal DS-TV moderiert sowie Alexander Neubert, ehemaliger Schatzmeister der NPD Leipzig. Laut Augenzeug_innen werden vom Stand aus mehrfach vorbeilaufende Migrant_innen angepöbelt.

SchönefeldNPDNPD SachsenNPD LeipzigRassismus
Kategorien: chronik.LE

29.03.2018: Rechte Sticker an Verkehrsschild in Kleinzschocher

7. April 2018 - 19:44
29.März2018Donnerstag

In der Wiegandstraße in Leipzig-Kleinzschocher werden mehrere neonazistische Sticker an einem Verkehrschild angebracht. Auf einem ist "Nazikiez" zu lesen. Auf einem weiteren ist eine den Mittelfinger zeigender Putin mit der Unterschrift "Fuck the NWO" zu sehen. NWO steht für "New World Order" und ist eine verschwörungstheoretische Chiffre für eine angeblich angestrebte Beherrschung der Welt durch Eliten und Geheimgesellschaften. Oft ist diese Unterstellung antisemitisch konnotiert.
Daneben ist ein Aufkleber des Fußballvereins Lokomotive Leipzig angebracht.

KleinzschocherNeonazisNeonazismusSachbeschädigungAufkleberVerschwörungstheorieQuerfront
Kategorien: chronik.LE

07.04.2018: Verschwörungstheoretisches Graffiti in Connewitz

7. April 2018 - 19:33
7.April2018Samstag

Eine Person bringt an einer Wand hinter dem soziokulturellen Zentrum Werk II ein aufwändig gestaltetes Graffiti an. Auf diesem ist im Vordergrund der Schriftzug "CLUB" und im Hintergrund die Skyline von New York zu sehen. Bestandteil der Skyline sind die durch einen Terroranschlag am 11. September 2001 zerstörten Türme des World Trade Centers. Auf dem Graffiti fliegt ein Flugzeug auf diese Türme zu. Unterzeichnet ist das Graffiti mit "The 911 Club" sowie "False Flag".

ConnewitzVerschwörungstheorieQuerfrontAntisemitismusGraffiti
Kategorien: chronik.LE